Mitgliederdiskussion

Aufruf zur Mitgliederdiskussion

Liebe Wohnbund Mitglieder,
der wohnbund-Vorstand hat auf seinen letzten Sitzungen aus unterschiedlichen Anlässen (wohnbund-Tagung; de facto Auslauf des Programms „Soziale Stadt“; Stuttgart 21 – d.h. Bürgerbeteiligung bei Großprojekten und Stadtentwicklung) über den Stand und die Zukunft von Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik diskutiert. Wir haben bei uns eine beträchtliche Verunsicherung festgestellt bezogen auf die Gegenstände, Prioritäten und Perspektiven, auf der anderen Seite aber Notwendigkeit und Dringlichkeit verspürt, sich in diesem offensichtlich allgemein verunsicherten Terrain weiter einzumischen.

Es geht um Themen und Fragen wie:
•    wer wohnt in städtischen Kontexten, wo und wie – jetzt und in Zukunft? (Zurückzug in die Städte; Gesellschaft wird bunter: zunehmende Segregation und/oder Mischung?; Gesellschaft wird älter: was bedeutet das für Wohnen und Wohnumgebung?; Gesellschaft wird ärmer: wie soll Wohnen bezahlbar bleiben?)
•    Wie lässt sich „Urbanität“ aktuell umschreiben? Gibt es eine Urbanität oder längst viele, verschiedene  -  und falls letzteres: gibt es eine gemeinsame Klammer?
•    Wer übernimmt aktuell und in Zukunft Verantwortung für menschenwürdiges Wohnen und die Entwicklung in den Städten? Wohnungspolitik und Stadtentwicklungspolitik im Sinne demokratisch bestimmter Gestaltung ist seit langem auf dem Rückzug (oder sehen wir das falsch?). Könnte es eine Neubelebung geben – und unter welchen Bedingungen? Sollten wir uns ganz andere Formen der Mitwirkung und der Gestaltung vorstellen? Welche?
•    Sind Themen wie „Marktentzug“, Inhalte der alten „Gemeinnützigkeit“ historisch überholt und/oder politisch eben nicht mehr herstellbar?
•    …………………

Dies waren zentrale Fragen unserer Diskussionen, aber es gibt sicherlich weitere!

Hiermit starten wir den erstmaligen Versuch einer virtuellen Mitgliederdebatte, zunächst per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und möchten Sie sehr herzlich einladen, sich daran zu beteiligen!

Klaus Habermann-Nieße, Wolfgang Kiehle, Siegfried Kleimeier, Sonja Menzel, Marlo Riege, Reiner Schendel, Britta Tornow (Vorstand) und Heike Skok (Geschäftsstelle)