Ziele

Der wohnbund
ist ein Organ der wechselseitigen fachlichen und politischen Vernetzung.

Der wohnbund setzt sich, insbesondere ein für
  • Revitalisierung der Genossenschaftsbewegung im Sinne von Selbstverwaltung und Eigeninitiative.
  • Förderung der Wohnzufriedenheit durch mehr Identifikation mit der Wohnung und dem Wohnumfeld
  • Förderung der Bewohnerbeteiligung an Planung und Verwaltung der Wohnungen
  • Entwicklung von selbstbestimmten Nachbarschaften, um solidarisches Handeln zu fördern und soziale Netze aufzubauen
  • Integration von sozialen und kulturellen Initiativen und Entwicklung von wohnungsnahen Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten
  • Dauerhafte soziale Bindungen preisgünstiger Wohnungen
Die wohnungspolitischen Forderungen des wohnbundes sind näher beschrieben in dem "Hamburger Manifest"
Der wohnbund gibt drei- bis viermal jährlich die wohnbund-Informationen heraus. Er veranstaltet bei Bedarf wohnbund-Foren und Kongresse zu aktuellen Themen.